Belgien: Königliche Museum für Zentralafrika

Aktuelle Ausstellungen & Museumshinweise.

Belgien: Königliche Museum für Zentralafrika

Beitragvon Redaktion » Mo 25. Jan 2010, 10:50

Am Sonntag war ein Artikel in der WELT über das "Königliche Museum für Zentralafrika", das 100 Jahre alt wird. Im Prinzip handelt es sich hierbei um das Kolonialmuseum Leopolds für "seinen" Belgisch-Kongo. Nicht nur die Exponate sollen interessant sein, sondern der ganze Museumskomplex, der wie ein Schloß gestaltet ist, soll sehr sehenswert sein.

Zum WELT-Artikel: "Afrika-Safari in Belgien"
Benutzeravatar
Redaktion
Moderator
 
Beiträge: 721
Registriert: Di 15. Apr 2008, 10:24

Re: Belgien: Königliche Museum für Zentralafrika

Beitragvon Kilimandscharo » Mo 8. Feb 2010, 22:23

Ich habe das Museum vor ca. 10 Jahren mal besichtigt, also noch zu "unkritischen" Zeiten. Damals gab es auch ein paar Exponate zu Deutsch-Ostafrika, u. a. eine erbeutete Reichskriegsflagge, ein Stück von einem Grenzstein von der ehemaligen Grenze zwischen DOA und Belgisch Kongo und ein paar Briefmarken "DOA unter belgischer Besatzung".

Es wäre interessant, zu wissen, ob diese Exponate immer noch ausgestellt werden.

Gruß

Kilimandscharo
Benutzeravatar
Kilimandscharo
 
Beiträge: 77
Registriert: Fr 2. Mai 2008, 18:17

Re: Belgien: Königliche Museum für Zentralafrika

Beitragvon Holger Kotthaus » Do 11. Feb 2010, 20:01

An die dt. Reichskriegsflagge (erbeutet am Militärposten Kissenji in Ruanda)
und einige Briefmarken aus Urundi und Ruanda kann ich mich beim letzten
Besuch 2006 auch noch erinnern. An einen Grenzstein hingegen nicht mehr.

Im Schlosshof kann man neben afrikanischer Küche, Orginal Kongolesisches
`SIMBA´ Bier genießen. Zusammen mit dem klassizistischen Gebäudekomplex
und der wunderschönen großen Parkanlage auf jeden Fall einen Besuch wert.

Wenn man schon in Brüssel ist, sollte man einen Besuch im belgischen Armee
Museum und dem Historischem Militär Museum nicht auslassen, in denen sich
weitere interessante Exponate, auch zur dt. Kolonialgeschichte finden lassen.

Mit sonnigen Grüßen aus Ganye / Nigeria
(ehemals ein Teil von Deutsch Kamerun)
Gruß Holger Kotthaus
Benutzeravatar
Holger Kotthaus
 
Beiträge: 120
Registriert: Do 24. Apr 2008, 11:41

Re: Belgien: Königliche Museum für Zentralafrika

Beitragvon Redaktion » Fr 21. Mai 2010, 09:55

Holger Kotthaus hat geschrieben:An die dt. Reichskriegsflagge (erbeutet am Militärposten Kissenji in Ruanda) und einige Briefmarken aus Urundi und Ruanda kann ich mich beim letzten Besuch 2006 auch noch erinnern. An einen Grenzstein hingegen nicht mehr.


So, ich habe das Museum mal besucht und auch die eine Vitrine zur belgischen Kolonialtruppe gefunden. Ausgestellt ist eine deutsche Reichsdienst-/Kolonialflagge, die bei der Besetzung des Militärpostens Biaramulo/Ussuwi (Bereich der Residentur Bukoba) am 25.6.1916 von einem belg. Unteroffizier erbeutet wurde. Dazu auch ein deutscher Schutztruppendegen.

Webseite mit Infos zu deutschen Stationen in DOA: http://boma-kalender.de/8.html

Der Grenzstein ist auch noch da. Beschriftet, daß er die die Grenze markierte, die aufgrund der Expedition vom 14.5 bis 26.8.1910 festgelegt wurde. Dann der Hinweis, daß die Deutschen diese Grenze 1914 überschritten und so die Kongo-Akte verletzt haben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Moderator
 
Beiträge: 721
Registriert: Di 15. Apr 2008, 10:24

Re: Belgien: Königliche Museum für Zentralafrika

Beitragvon Holger Kotthaus » So 23. Mai 2010, 09:43

Holger Kotthaus hat geschrieben:An die dt. Reichskriegsflagge (erbeutet am Militärposten Kissenji in Ruanda) und einige Briefmarken aus Urundi und Ruanda kann ich mich beim letzten Besuch 2006 auch noch erinnern. An einen Grenzstein hingegen nicht mehr.


Ausgestellt ist eine deutsche Reichsdienst-/Kolonialflagge, die bei der Besetzung des Militärpostens Biaramulo/Ussuwi (Bereich der Residentur Bukoba) am 25.6.1916 von einem belg. Unteroffizier erbeutet wurde.


Art der Flagge und Findort scheine ich wohl verwechselt zu haben.
Irgendwo habe ich aber den Hinweis mit der erbeuteteden Flagge aus Kissenji gesehen bzw. gelesen.

Webseite mit Infos zu deutschen Stationen in DOA: http://boma-kalender.de/8.html

Diese Seite ist mir auch schon aufgefallen. Schöne Idee; - wer ist der Betreiber bzw. wie kann man
eventuell zur Kompletiterung mit beitragen.
Benutzeravatar
Holger Kotthaus
 
Beiträge: 120
Registriert: Do 24. Apr 2008, 11:41


Zurück zu Veranstaltungen, Ausstellungen, Museen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron