Karl Schilling Medaille

Alles andere

Karl Schilling Medaille

Beitragvon Redaktion » Mi 10. Jan 2018, 08:19

Grad bei ebay. Der Verkäufer vermutet, daß es ein Einzelstück ist. Das würde mich zwar sehr wundern, aber sehr selten auf jeden Fall - ich hab die noch nie gesehen...

EXTREM SELTEN!!
EINZIG BEKANNTES EXEMPLAR!!

Große Bronzegußmedaille ohne Jahr (um 1905), vermutlich auf das Erscheinen seines Buches "Mit Blitzlicht und Büchse" (1905) in dem er seine Erlebnisse in Deutsch-Ostafrika beschreibt.

Porträt C. G. Schillings nach links / Eingeborener auf Jagd mit Pfeil und Bogen.

130 mm, 580 gr.

Erhaltung: Die Medaille weist einige helle Stellen auf, an denen sich die ursprüngliche Patina gelöst hat. (siehe Fotos)

Signatur FB (als Ligatur) = möglicherweise Friedrich Brodauf (?)

.

Carl Georg Schillings
(* 11. Dezember 1865 in Düren-Gürzenich; † 29. Januar 1921 in Berlin)
war ein deutscher Fotograf, Großwildjäger
und Tierschützer.

Leben:
Schillings reiste zwischen 1896 und 1903 vier Mal nach Deutsch-Ostafrika. Dabei erlegte er nicht nur Großwild, welches er u.a. für bedeutende deutsche Naturkundemuseen sammelte, sondern fotografierte die lebenden Tiere auch zum ersten Mal in freier Wildbahn. Er gilt als Pionier des Naturschutzes und der Tierfotografie sowie der Nachtfotografie. In vielen Vorträgen vermittelte er den Menschen in Deutschland seine Afrikaerlebnisse, die er 1905 in einem Band Mit Blitzlicht und Büchse auf 500 Seiten mit 302 Aufnahmen veröffentlichte, das Vorwort dazu schrieb Ludwig Heck, im Anhang eine Liste der von Schillings erlegten oder gefangenen Säugetierarten durch Paul Matschie und eine Übersicht der gesammelten Vogelarten durch Anton Reichenow.

Quelle: Wikipedia


Schilling 1.jpg


Schilling 2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Moderator
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 15. Apr 2008, 10:24

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron