Quellen-Datenbank?

Alles andere

Quellen-Datenbank?

Beitragvon Admin » Sa 11. Jul 2009, 23:40

Ich spiele mit dem Gedanken, eine Art Quellen-Datenbank zur Kolonialgeschichte einzurichten. Ein ähnlicher Vorschlag kam schon einmal vor vielen Jahren, aber damals waren die Kosten für Datenbereithaltung und Datenverkehr zu hoch, um überhaupt darüber nachzudenken.

So eine Datenbank kann und braucht natürlich nicht Standardliteratur anbieten, die jeder simpel in der Bibliothek bekommt. Weiter kann natürlich nur Urheberrechtsfreie Literatur angeboten werden (70 Jahre nach Tod des Verfassers). Dann wird und muß es Einschränkungen im Umfang geben müssen. Es ist wegen dem Volumen nicht möglich ganze Bücher aufzunehmen, auch wenig sinnvoll, wenn Verlage wie z.B. Fines Mundi alte Bücher für einen Appel & ein Ei als Nachdruck anbieteten. Abgesehen davon, wer das einscannen sollte.

Speziell fallen mir für so eine Datenbank Artikel in (Fach-)zeitschriften oder ähnliche kurze Veröffentlichungen ein. Schiffslisten, Ranglisten oder ähnliches.

Wäre das ein interessanter Ansatz?
Benutzeravatar
Admin
Administrator
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo 14. Apr 2008, 20:23

Re: Quellen-Datenbank?

Beitragvon Tsingtau » Mi 15. Jul 2009, 18:48

Hallo Admin,

entweder herrscht das große Sommerloch oder alle Mitglieder sind bestens mit Literatur versorgt. ;)

Offensichtlich ist das Interesse an einer Datenbank nicht allzu groß.
Was ich mir allerdings für zukünftige junge Besucher vorstellen könnte, wäre eine Auflistung (oder Datenbank) der Literatur, die sich mit "unserem Thema" beschäftigt.

Beispiel:
Afrika, allgemein
H. Schnee, Dr.: Das Buch der deutschen Kolonien, Leipzig; Anmerkung: ...
André Tiebel: Die Entstehung der Schutztruppengesetze für die deutschen Schutzgebiete Deutsch-Ostafrika, -Südwestafrika und Kamerun (1884-1898), Frankfurt 2008; Anmerkung: Rechtsgeschichte zu den Gesetzen
...
DOA
Nigmann, Ernst: Geschichte der Kaiserlichen Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika, Berlin 1911; Anmerkung: XX Seiten, x Farbtafeln,
...

DSWA
...

Seltene Literatur zu besorgen, zu scannen und einstellen, ist sicher ehrenvoll, aber eine (Un-)Menge Arbeit.

Viele Grüße
Benutzeravatar
Tsingtau
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 23. Jun 2009, 18:22

Re: Quellen-Datenbank?

Beitragvon Redaktion » Di 23. Mär 2010, 11:21

Ich will hier noch einmal einhaken. Tja offensichtlich ist das Interesse an einer zentralen Datenbank tatsächlich nicht groß, was mich ziemlich wundert.

Ich bin grad am Digitalisieren, also scannen meiner Zettelwirtschaft. Es sammelt sich im Laufe der Zeit ja eine Unmenge an Zeitschriftenkopien, - ausschnitten und Broschüren an, wo man kaum noch durchsteigt. Wenn man den Kram anständig tituliert, kann man die Daten komfortabel durchsuchen. Weiterhin gibt es nach meinen Erfahrungen zunehmend Probleme bei den Bibliotheken mit Kopien von alten Zeitungen und Zeitschriften, weil das Papier darunter leidet. Manchmal gibt es nur noch miese Ausdrucke von Mikrofilmen über die Fernleihe. Bei ebay verkaufen Geschäftemacher einzelne Zeitungen für teils unverschämte Preise.

Da kam mir die Idee, daß es doch eine gute Idee wäre, so eine Art "Tauschbörse" digitalisierter Dokumente einzuführen. Wer Interesse hat, kann sich ja bei mir per eMail oder "PN" (persönliche Nachricht) im Forum melden. Wir schließen uns dann kurz, wie ein Austausch technisch geregelt werden kann. Entweder man macht das primitiv per eMail, bzw. CD oder elegant über einen gemeinsamen Speicherort im Internet.

Aus rechtlichen Gründen kann das selbstverständlich nur für Material gelten, wo das Urheberrecht abgelaufen ist...
Benutzeravatar
Redaktion
Moderator
 
Beiträge: 721
Registriert: Di 15. Apr 2008, 10:24

Re: Quellen-Datenbank?

Beitragvon Sandwuestling » Sa 4. Jun 2011, 12:12

Was ich seit Jahren vermisse ist eine Kolonialliteraturdatenbank, so etwas würde ich als gemeinsames Projekt auch gerne unterstützen. Oder gibt es so etwas vielleicht schon?
Sandwuestling
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 15:13
Wohnort: Braunschweig

Re: Quellen-Datenbank?

Beitragvon Redaktion » Mi 1. Aug 2012, 18:30

Wir werden den Aufbau jetzt starten. Eingerichtet wird eine Datenbank mit Quellenmaterial. Keine ganzen Bücher, sondern (Zeitschriften-)Artikel und Dokumente.
Wegen Beschränkungen des Urheberrechtes, kann das im öffentlichen Bereich nur auf Material beschränkt sein, das über 70 Jahre alt ist.

Wer in der Start- und Testphase der "KoloBib" (Kolonialbibliothek) dabei sein will und am Materialaustausch interessiert ist, möge sich bitte bei mir melden.
redaktion@traditionsverband.de

KoloBib.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Moderator
 
Beiträge: 721
Registriert: Di 15. Apr 2008, 10:24


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron