Uniform Schutztruppe DSWA oder Kamerun?

Ausrüstung, Uniformen, Bewaffnung, Expeditionen, Gefechte, Kriege etc.

Uniform Schutztruppe DSWA oder Kamerun?

Beitragvon Holger Kotthaus » Di 3. Aug 2010, 07:08

Beim Stöbern auf dem Flohmarkt konnte ich neulich das folgende Buch für 5,- Euro erstehen.
Bild 1
Bild

Bild 2
Bild
Quelle: http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=3830

Also entweder hat der Kollege auf dem Foto ein Zwillingsbruder bei der Kameruner Schutztruppe,
oder man hat ein wenig gemogelt. Unabhängig von der Frage: DSWA oder Kamerun ist für mich
die Uniformenvielfalt auf Bild 2 etwas verwirrend. Waren Pistole / Revolver und Buschmesser neben
dem Karabiner den Standard? Die Uniform auf Bild 1 ist für mich auch recht neu. Weiß jemand mehr?

Gruß Holger
Benutzeravatar
Holger Kotthaus
 
Beiträge: 131
Registriert: Do 24. Apr 2008, 11:41

Re: Carl W. Koch

Beitragvon Redaktion » Di 3. Aug 2010, 11:44

Das Bild dürfte eindeutig DSWA sein und zwar sehr früh, noch mit dem Bowiemesser und der Jacke ohne Ärmelumschläge. Francois-Truppe?

Ob das Bild Carl W. Koch zeigt, bleibt offen. Über seine Person ist mir leider erst ab ca. 1908 etwas bekannt. Er war da schon Schutztruppler in Kamerun, gilt als Gründer der Station Molundu am Kongo. Er steuerte auch Material zu den Kamerun-Karten der Basler Mission von 1908 bei (siehe Magazinbeitrag). Er war Leutnant, zuletzt Stationsleiter, trat 1916 mit der Schutztruppe nach Rio Muni über und wurde dann in Spanien interniert. Von dort flüchtete er mit einigen Kamerunern mit einem Segelschiff, um nach Deutschland zu kommen. Im Kanal erwischten ihn die Engländer. Damit geriet er in englische Gefangenschaft und kam in das Lager Donington Hall.
Er schrieb mindestens zwei weitere Bücher über Südkamerun. "Das Lied des Landes", Voigtländer-Verlag, Leipzig, ca. 1925 und 2. "Im Toten Busch", gleicher Verlag.

Von 1934 - 1945 war er Leiter der Kolonialschule Witzenhausen im Rang eines SA-Sturmhauptführers. Er verstarb erst um 1970 in einem Pflegeheim bei Hann.Münden.

Wenn es im Buch mehr Hinweise gibt, nur raus damit. Wäre interessant, ob er über s(eine) Zeit in DSWA berichtet.
Benutzeravatar
Redaktion
Moderator
 
Beiträge: 769
Registriert: Di 15. Apr 2008, 10:24

Re: Uniform Schutztruppe DSWA oder Kamerun?

Beitragvon Holger Kotthaus » Di 3. Aug 2010, 20:02

Herzlichen Dank. Habe nicht gedacht dass doch soviel Hintergrundinfo darüber bekannt ist.

Zumindest ist für Kamerun ein Bezug durch Carl W. Koch erbracht, auch wenn nicht feststeht ob
er auf beiden Fotos abgebildet ist.

Die Flucht aus Spanien ist auch nicht unspannend. Zu dem Thema gibt es auch ein neues Buch:
http://antoncastro.blogia.com/2009/0723 ... amerun.php

Sobald ich das Buch gelesen habe, kann ich etwas zum Inhalt mitteilen.
Benutzeravatar
Holger Kotthaus
 
Beiträge: 131
Registriert: Do 24. Apr 2008, 11:41

Re: Uniform Schutztruppe DSWA oder Kamerun?

Beitragvon Tsingtau » Do 5. Aug 2010, 17:59

Holger Kotthaus hat geschrieben: Unabhängig von der Frage: DSWA oder Kamerun ist für mich die Uniformenvielfalt auf Bild 2 etwas verwirrend. Waren Pistole / Revolver und Buschmesser neben dem Karabiner den Standard? Die Uniform auf Bild 1 ist für mich auch recht neu. Weiß jemand mehr?


Das Foto 2, wie auch ein Pendant in der Zeitschrift für Heereskunde (Sonderheft Tropenhelme, S. 35 und Heft 429/2008, S. 117), zeigen Angehörige der Schutztruppe von DSWA in verschiedenen Uniformen, wie sie im Laufe der 1890er Jahren getragen wurden. Es gibt begründeten Anlaß, diese Aufnahmen in das Jahr 1904 zu datieren, als das 10-jährigen Bestehen der Schutztruppe gefeiert wurde.

Bezüglich der Frage nach Revolver und Buschmesser sowie Karabiner und Uniform verweise ich auf den Artikel in Heft 429 der Zeitschrift für Heereskunde in dem sehr ausführlich und abgestützt auf neuerlich ausgewertete Quellen über die Entwicklung der Schutztruppe zwischen 1889 und 1895 berichtet wird.
Ich mache in diesem Zusammenhang auf einen hier früher getätigten Hinweis im Forum aufmerksam -> http://www.traditionsverband.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=159 <-.

Auf Bild 1 ist unzweifelhaft dieselbe Person wie auf Bild 2 (roter Kasten) zu sehen. Wie man unschwer erkennen kann, ist die Person freigestellt worden und vor dem Landschaftshintergrund neu platziert worden. Klare Kennzeichen für die (unsaubere) Freistellung ist z. B. der dunkle Rand am rechten Ärmel, ein Stück des Schaftes des Gewehrs des Hintermannes links vom linken Fuß und der schwarze Schatten (Teil des Gewehrs vom rechten Nachbarn) unterhalb der rechten Hand. Schlicht gesagt, zeigt das Titelbild des Buches eine Fotomontage.
Wenn die Person auf dem Titelbild des Büchleins wirklich Carl W. Koch sein sollte, dann ist im Umkehrschluß der Schutztruppler im roten Kasten auf Bild 2 auch besagter.

Hoffe ein wenig zur Klärung beigetragen zu haben.

Viele Grüße

Tsingtau
Benutzeravatar
Tsingtau
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 23. Jun 2009, 18:22

Re: Uniform Schutztruppe DSWA oder Kamerun?

Beitragvon Holger Kotthaus » Sa 7. Aug 2010, 08:00

@Tsingtau

Ganz herzlichen dank für die perfekte Ausführung und detailierte Hintergrundinfo.

Habe die Frage ob dies Carl W. Koch ist oder nicht auch mal hier reingestellt.
http://forum.axishistory.com/viewtopic. ... 1&start=90

Gruß Holger
Benutzeravatar
Holger Kotthaus
 
Beiträge: 131
Registriert: Do 24. Apr 2008, 11:41

Re: Uniform Schutztruppe DSWA oder Kamerun?

Beitragvon Redaktion » Sa 29. Okt 2011, 15:19

Jetzt definitive Infos zu dem "Gruppenbild":

Aus "Der Kolonialdeutsche", Heft 11/1926


Bild
Benutzeravatar
Redaktion
Moderator
 
Beiträge: 769
Registriert: Di 15. Apr 2008, 10:24

Re: Uniform Schutztruppe DSWA oder Kamerun?

Beitragvon igutier » Mo 16. Jan 2017, 22:09

Habe endlich etwas mehr Info über Koch und seine abenteuerliche Flucht aus Spanien gefunden. Hier ein Originalartikel vom 3. Januar 1917 aus der proalliierten spanischen Zeitung "El Liberal":
http://hemerotecadigital.bne.es/pdf.raw?query=id:0001782048&lang=en&log=00000000-00000-00001/
igutier
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 15:16


Zurück zu Militär und Polizei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron