Unbekanntes Denkmal für Kameruner Schutztruppe

Schutzgebiete, Verwaltung, Orte, Denkmäler u.s.w.

Unbekanntes Denkmal für Kameruner Schutztruppe

Beitragvon Redaktion » Sa 16. Jan 2016, 08:31

Grad bei ebay

Ein Denkmal mit dem Kameruner Wappen (also wohl 1930er Jahre) und Eisernem Kreuz mit der Aufschrift

Sie starben für Deutschland in Kamerun

150 Offiziere
344 Unteroffiziere und Mannschaften
4508 Askaris


Kennt jemand den Standort?

Interessant, daß die damals die schwarzen Mannschaften als Askaris titulierten, obwohl der Begriff eindeutig nach Ostafrika gehörte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Moderator
 
Beiträge: 704
Registriert: Di 15. Apr 2008, 10:24

Re: Unbekanntes Denkmal für Kameruner Schutztruppe

Beitragvon Holger Kotthaus » Sa 16. Jan 2016, 11:12

Zum Standort kann ich leider nichts beitragen, aber die Zahlen scheinen mir zu hoch gegriffen.
Benutzeravatar
Holger Kotthaus
 
Beiträge: 111
Registriert: Do 24. Apr 2008, 11:41

Re: Unbekanntes Denkmal für Kameruner Schutztruppe

Beitragvon Holger Kotthaus » Fr 2. Dez 2016, 17:03

Sie starben für Deutschland in Kamerun
150 Offiziere
344 Unteroffiziere und Mannschaften
4508 Askaris


Bei meiner ursprünglichen Bemerkung, dass die Zahlen zu hoch gegriffen seien,
bin ich erst mal nur von Verlusten während des Krieges 1914-1916 ausgegangen.

Das Denkmal listet mit großer Wahrscheinlichkeit die Verluste der gesamten deutschen Kolonialzeit in Kamerun auf. Den, auf
dem Denkmal aufgeführten, 494 verstorbenen Offizieren, Unteroffizieren und Mannschaften stehen anteilsmäßig 184 gefallene,
verstorbene und ihren Wunden erlegene Dienstgrade gegenüber, welche die erste Onlinequelle unten für 1914-1916 angibt.

Gedenkbuch Kolonial-Ehrenmal Bremen, Teil Kamerun
http://denkmalprojekt.org/2013/bremen_k ... n_wk1.html


Es sind natürlich nur `trockene´ Zahlen, hinter denen je ein Schicksal steht, aber ich fand die doch, auf den ersten Blick,
hohe Todesrate der Europäer in den ersten 30 Friedensjahren bemerkenswert, die sich wohl in erster Linie durch das
ungewohnte und ungesunde Klima zurückzuführen ist. Auch wenn mir die Gesamtzahl der Europäer in diesem Zeitraum
nicht bekannt ist, so sind letztendlich 10 Verstorbene durchschnittlich pro Jahr auch wiederum nicht allzu ungewöhnlich.

1884 bis 1914 = 310 Verstorbene Europäer = 62,75% in 30 Jahren relativer Friedenszeit
1914 bis 1916 = 184 Verstorbene Europäer = 37,25% in 2 Jahren offiziellem Krieg


Für die Einheimischen der Schutztruppe in Kamerun sind mir keine Zahlen bekannt. Die alliierten Angaben geben bei
oberflächiger Durchsicht auch nur die eigenen Verluste an, wobei hier auch die Belgischen Verluste nicht enthalten sind.

Military operations, Togoland and the Cameroons, 1914-1916
compiled, by arrangement with the Colonial Office, under the direction of the
Historical Section of the Committee of Imperial Defence, by F.J. Moberly, 1931
https://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id= ... =1up;seq=9

Bild



Kennt jemand die Verluste der Einheimischen der Schutztruppe während des Krieges in Kamerun?
Benutzeravatar
Holger Kotthaus
 
Beiträge: 111
Registriert: Do 24. Apr 2008, 11:41

Re: Unbekanntes Denkmal für Kameruner Schutztruppe

Beitragvon Holger Kotthaus » Fr 26. Mai 2017, 08:27

Kennt jemand die Verluste der Einheimischen der Schutztruppe während des Krieges in Kamerun?


Meine eigene Frage fand ich in der folgenden Aufstellung beantwortet:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Holger Kotthaus
 
Beiträge: 111
Registriert: Do 24. Apr 2008, 11:41


Zurück zu Allgemeine Kolonialgeschichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron