Januar 1885 - Flagenhissung im Negerkönigreich Capitai

Schutzgebiete, Verwaltung, Orte, Denkmäler u.s.w.

Januar 1885 - Flagenhissung im Negerkönigreich Capitai

Beitragvon Redaktion » So 26. Aug 2012, 16:08

Ich habe vor einiger Zeit einen Zeitungsartikel gefunden, der mir ziemliche Probleme machte. Es geht um einen Bericht in der Deutschen Illustrirten Zeitung vom 28.Februar 1885 über die Flaggenhissung im „Negerkönigreich Capitai“.

Da mir die Namen der Orte und der Flüsse nichts sagten, habe ich die geographischen Daten in einer Karte anzeigen lassen und bekam einen Punkt nördlich von Garua in Kamerun. Allerdings sind dort nicht die erwähnten Flüsse zu finden.

Bild

Als ich daraufhin einen Spezialisten für Kameruns Kolonialgeschichte um Hilfe bat, brachte er mich auf die richtige Spur, die ganz woanders hin führte – nach Französisch Guinea!

Im Buch von Hildebrand, Röhr, Steinmetz "Die deutschen Kriegsschiffe", Band 1 (Seite 257) wird die Begebenheit erwähnt:

Anschließend ging sie [die Ariadne] nach der Küste des späteren Französisch-Guinea, nämlich den Landschaften Koba und Kapitai zwischen den Flüssen Pongo und Dubreka sowie den vorgelagerten Los-Inseln. Dort hatte der deutsche Kaufmann Friedrich Colin 1883/84 gemäß seinen seit 18822 bestehenden Interessen Verträge mit den Häuptlingen abgeschlossen und zwar unbeschadet der Meinung des Generalkonsuls Dr. Nachtigal, der im Juni 1884 bei einer Bereisung die Voraussetzungen dafür nicht als gegeben ansah. Der Kommandant der Ariadne, KK Chüden, kam zu einem anderen Prüfungsergebnis, hielt diese Landschaften nicht für französisches Hoheitsgebiet und nahm vom 2. bis 5.1.1885 durch Flaggenhissung die völkerrechtliche, im Einklang mit dem Willen der Häuptlinge stehende Besitzergreifung vor. Ausgenommen davon wurden allerdings die Los-Inseln als damals britisches Hoheitsgebiet. Beide Landschaften wurden später gegen Gebiete an der Grenze von Togo ausgetauscht.


Flaggenhissung Capitai.jpg


So hatte sich das vermutlich weder der deutsche Kaufmann Colin noch die Könige am Pongo-Fluss vorgestellt. Aber sie wurden trotzdem Tauschmasse im großen Handel der europäischen Mächte, als die Grenzen in Afrika gezogen worden. Damit erging es ihnen ähnlich wie den Brüdern Dehnhardt und dem Sultan von Witu-Land in Ostafrika.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Moderator
 
Beiträge: 771
Registriert: Di 15. Apr 2008, 10:24

Re: Januar 1885 - Flagenhissung im Negerkönigreich Capitai

Beitragvon Holger Kotthaus » Sa 9. Jan 2016, 06:22

Habe den Artikel gerade erst beim `stöbern´ nochmal mal genauer gelesen. `Stimmt;- das Bild mit der
“Flaggenhisung im Negerkönigreich Capitai“ hatte ich aus eigenen Büchern auch noch in Erinnerung,
bin aber damals davon ausgegangen, es handele sich um ein Gebiet in Togo oder Kamerun.


Hierzu gibt es mittlerweile sogar in Wikipedia (!) einen sehr ausführlichen Bericht:
Kapitaï und Koba https://de.wikipedia.org/wiki/Kapita%C3%AF_und_Koba
(Hier hat sich `jemand´ sehr professionell dem Thema angenommen. Eventuell
stammt der Beitrag sogar von einem Leser im Traditionsverband; unten steht:
“Diese Seite wurde zuletzt am 24. Oktober 2015 um 21:40 Uhr geändert.“ )


Im Meyers Konversationslexikon (1885-1892) finden sich dazu noch weitere Belege `aus damaliger Sicht´
An der Westküste von Afrika hat der Stuttgarter Großindustrielle Colin die Landschaften Kobah und Kapitai erworben. Hier
ist 2. Jan. 1885 die deutsche Flagge aufgeheißt worden, doch wird von französischer Seite die Berechtigung der einheimischen
Häuptlinge zur Abschließung von Verträgen angefochten, da diese Gebiete dem Bramayaland unterworfen sind, das schon seit
längerer Zeit unter französischer Oberhoheit steht.

http://www.retrobibliothek.de/retrobib/ ... ?id=101236


Die endgültige Oberhoheit über dieses Gebiet “Deutsch-Senegambien“ wurden also im Dezember 1885 an Frankreich abgetreten,
im Austausch gegen “Anecho“ und die “Batangaküste“
https://de.wikipedia.org/wiki/An%C3%A9ho
https://de.wikipedia.org/wiki/Batanga

(Hier nochmals mein Kompliment an den Autor dieser deutschen Wikipedia-Einträge.)
Benutzeravatar
Holger Kotthaus
 
Beiträge: 132
Registriert: Do 24. Apr 2008, 11:41


Zurück zu Allgemeine Kolonialgeschichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron