Koloniale Erinnerungsstätten anderer Länder

Schutzgebiete, Verwaltung, Orte, Denkmäler u.s.w.

Koloniale Erinnerungsstätten anderer Länder

Beitragvon Kilimandscharo » Di 4. Sep 2018, 18:36

In Ærøskøbing auf der dänischen Insel Ærø befindet sich das Geburtshaus des Apothekers und Rumfabrikanten Albert Heinrich Riise.


Geburtshaus von A. H. Riise in Ærøskøbing. Foto Detlef Ollesch.JPG


Eine Gedenktafel erinnert an den Mann, der 40 Jahre auf der Insel St. Thomas in Dänisch Westindien lebte und von dort aus sein Rum-Imperium aufbaute.

Der Name "A.H.Riise" ziert heute noch die Flaschen einer ziemlich teuren dänischen Rumsorte, die nach wie vor von den inzwischen amerikanischen Jungferinseln kommt.

Erinnerungstafel am Geburtshaus von A. H. Riise in Ærøskøbing. Foto Detlef Ollesch.JPG


Ein Teil der Jungferninsel St. Thomas gehörte von 1685 bis 1693 zum brandenburgischen Kolonialreich, war aber von den Dänen, die die Oberhoheit behielten, nur gepachtet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Kilimandscharo
 
Beiträge: 90
Registriert: Fr 2. Mai 2008, 18:17

Zurück zu Allgemeine Kolonialgeschichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast